Die Norm zur anwendungsneutralen Verkabelung von Industriegebäuden ISO/IEC 24702 bzw. EN 50173-1 und -3 sieht den Steckverbinder der Variante 4 (Ethernet TCP/IP) vor. Dieser äußerst platzsparende Stecker bietet Ihnen auf gleicher Baugröße wie ein M12-Stecker eine 10 Gigabit-Ethernet Installationstrecke bis zur Maschine. Der Steckverbinder der Variante 4 ist in der IEC 61076-3-106 genormt, für raue Industrieumgebungen ausgelegt und erreicht Schutzklasse IP67 im gesteckten sowie im ungesteckten Zustand mit der hierfür ebenfalls erhältlichen Schutzkappe. Darüberhinaus bieten wir Ihnen durch das modulare Prinzip ein breites Sortiment, das bei allen Steckverbindern mit STEADYTEC®-Technologie zum Einsatz kommt. Profitieren Sie von der maximalen Flexibiltät und wählen Sie einfach den benötigten Einsatz aus. Die RJ45 Stecker- und Flanscheinsätze zeichnen sich durch hohe Leistungsreserven aus und bieten Class EA Übertragungseigenschaften gemäß ISO/IEC11801. Die LWL-Stecker- und Flanscheinsätze sind sowohl für GOF als auch POF-Fasern erhältlich und bieten Ihnen für jeden Anwendung die passende Lösung. Leistungsmerkmale: Variante 4 nach IEC 61076-3-106 Schutzklasse IP67 Wahlweise mit RJ45 Cat.6A, Cat.6 Class EA, USB oder LWL-Einsatz erhältlich Robustes PA-Gehäuse Aufnahme von Kabeln mit Durchmesser 5 - 10 mm Vormontierte Stecker und Setartikel für hohe Montagefreundlichkeit Einfache Montage der Flansche mit Zentralverschraubung oder 4 Schrauben Mit Knickschutzspirale erhältlich zur Einhaltung der Biegeradien bei LWL und Cu-Kabel Fangschnur aus NBR an der Schutzkappe Feld für Markierungsschilder
Back to Top